Vita | Ausstellungen

  • 1902 am 20. Februar in Schönwalde (Holst.) geboren
  • 1924 – 1927 Landeskunstschule Hamburg
  • 1930 erste Arbeiten als Bildhauer
  • 1931 – 1932 Bildhauer-Klasse Richard Luksch, Landeskunstschule Hamburg
  • 1941 – 1947 Soldat, russische Gefangenschaft
  • 1962 Edwine-Scharff-Preis
  • 1963 Ausstellung Hamburger Künstler, internationale Gartenbauausstellung
  • 1969 erste retrospektive Ausstellung – Kunsthalle Bremen
  • 1969 Ausstellung Galerie Hauptmann, Hamburg
  • während der 60er Jahre zahlreiche Großaufträge im öffentlichen Raum, Hamburg
  • 1967 Totenmaske von Emil Nolde
  • 1971 Große Retrospektive, Reuchlin Haus in Pforzheim
  • 1978 Reise nach Japan und Taiwan, Studium alter japanischer und chinesischer Kunst
  • 1982 Ausstellung in den Räumen der freien Akademie in Hamburg
  • Seit 1982 regelmäßige Beteiligung an Ausstellungen in Japan
  • 1984 Verleihung der Biermann-Ratjen-Plakette
  • 1993 gestorben in Hamburg, Rissen.